Was wir tun

Internetaustauschpunkt

Öffentliches Peering mit Routenservern

und Peer-to-Peer-Verbindungen zwischen Gegenparteien bei

Geschwindigkeiten von 1/10/100/400 Gbit/s

Services

Public Peering mit den Route Servern
Über einen Privatanschluss an alle teilnehmenden Anbieter soll man nicht verhandeln: es reicht aus, BGP-Sessionen mit den anderen Route Servern aufzubauen.
Preise in Kyiv:
MRC
Port 2 Gbps – 2800 UAH inkl. MwSt
Port 10 GbE - 8 400 UAH inkl. MwSt
Port 40 GbE - 18 000 UAH inkl. MwSt
Port 100 GbE - 28 800 UAH inkl. MwSt
Port 400 GbE - auf Anfrage
Price (NRC) - 1200 UAH inkl. MwSt (ohne Preis für Crossing)
Preise in Charkiw, Odessa:
MRC
1 Gbps – 2 800 UAH inkl. MwSt
10 GbE - 20 000 UAH inkl. MwSt
40 GbE - 60 000 UAH inkl. MwSt
Preise in Warschau, Amsterdam:
MRC
Port 1 Gbps – 200 €
Port 10 GbE - 1500 €
Port 40 GbE - 5000 €
Port 100 GbE - 8000 €
Port 400 GbE - auf Anfrage
Price (NRC) - 120 €
* Wir haben ein Rabatt-System
Verkehrsverschlüsselung über L1 / L2 / L3 Kanäle von irgendeinem ISP mit garantierter Verfügbarkeit
Privater Transport
Das Traffic-Exchange-Netzwerk ermöglicht seinen Teilnehmern die Verwendung von privatem Transport (VLAN) zwischen Teilnehmern aller Präsenzpunkte unter Verwendung des 802.1Q-Standards.
Es werden sowohl Point-to-Point- als auch Point-to-Multipoint-Ethernet-Transporte (zwischen drei oder mehr Ports) unterstützt.
Verfügbare Ports: 1Gbps, 10Gbps, 40Gbps, 100Gbps
Preise:
Kyiv:
10Mbps - 10 Gbps – 500 UAH inkl. MwSt
Ukraine:
100 Mbps - 1000 UAH inkl. MwSt
1 Gbps - 2 000 UAH inkl. MwSt
Europa
1 Gbps - 250 € inkl. MwSt
10 Gbps - 1 800 € inkl. MwSt
Price (NRC) - 120 UAH inkl. MwSt (ohne Preis für Crossing von den beiden Seiten)
* Wir haben ein Rabatt-System
Peering-Verbindungen zwischen den beliebigen Vertragsparteien ISP, B2C (1/10/100/400 GBps)
Private Cloud-Lösungen jeder Komplexitätsstufe
DDoS-Schutz (Level 1-7)

Anschlüsse in der Ukraine

Kyiv, wul. Simji Prachowych 50B (NewTelco, Ukrcom)

Kyiv, wul. Leontowytscha 9 (United DC, Vega, ITsystems, Kievnet)

Kyiv, Parkowa doroga 16A (Parkovyi DC)

Kyiv, wul. Piwnitschno-Syrezka 1-3 (De Novo)

Kyiv, wul. Solomjanska 3 (United DC)

Odessa, wul. Tiraspolska 27/29

Charkiw, wul Fejerbacha 10 (DC Layer 1)

Wenn Sie sich in jeweiliger Region befinden, dann bauen Sie L2 bis zur unseren Plattform auf. Und wir leiten Sie zum notwendigen Punkt und zum nötigen Service weiter..

Anschlüsse in den Niederlanden

AM5 Schepenbergweg 42, Amsterdam, 1105 AT

Anschlüsse in Polen

EQUINIX Alejo Jerozolimskie 65/79, Warsaw

Ein Partner werden

Become
a partner

1IX konkurriert nicht mit ISPs, IT-Integratoren, Hardware- und Dienstanbietern. Wir ergänzen sie nur.

Wir laden Telekommunikationsanbieter zu einer Partnerschaft ein, um die gegenseitige Konnektivität der Netze zu stärken sowie die Einführung neuer Dienstleistungen in den Netzwerken der Partner zu verbessern.

Diese technischen Voraussetzungen sind für Teilnehmer des Network 1IX verpflichtend:

Die maximale Größe des übertragenen Frames (MTU) beträgt 9216 Bytes.
Ethernet-Frames zu Ports anderer Teilnehmer müssen eine feste MAC-Adresse im Quellfeld haben.
Ethernet-Frames des IEEE-802.3-Standards mit einem von drei Ethertypes sind erlaubt: 0 × 0800 – IPv4, 0 × 0806 – ARP, 0x86dd – IPv6.
Es ist nicht erlaubt, ARP-Proxy auf den Schnittstellen von Routern zu verwenden, die mit dem Verkehrsaustauschpunkt verbunden sind.
Es sind nur zwei Arten von Broadcast-Frames zulässig: Broadcast-ARP, Multicast-IC-MPv6 Neighbor Discovery (ICPMv6 Router Solicitation und Advertisement sind in dieser Liste nicht enthalten).
Die Verwendung von Link-Local-Protokollen ist nicht erlaubt. (Keine vollständige Liste solcher Protokolle sieht so aus: IRDP, ICMP-Umleitungen, IEEE 802 Spanning Tree, CDP, EDP, ELRP, VTP, DTP, OSPF, ISIS, IGRP, EIGRP, BOOTP/DHCP, PIM-SM, PIM-DM, DVMRP , ICMPv6 ND-RA, UDLD, L2-Keepalives). Ausnahmen sind Protokolle: ARP und IPv6 ND.
Die Umleitung von IP-Paketen an Netzwerkadressen ist unzulässig - No IP directed broadcast.
Auf der Schnittstelle des Routers braucht der Teilnehmer nur die IP-Adressen und Netzmasken zu verwenden, die ihm bei der Organisation der Verbindung zugewiesen werden. Nur diese Adressen können als Next-Hop-Parameter für alle Anmeldungen des Teilnehmers verwendet werden.
Der Teilnehmer muss über eine autonome Systemnummer  (AS-Nummer) verfügen, die in einem der Regional Internet Registry (RIR) registriert ist.
TDer Teilnehmer muss gegenüber Netzwerkservern 1-IX private Netze, private AS, Standardroute (Default-Route), full view nicht anmelden.
Der Teilnehmer ist verpflichtet, aktuelle Informationen über die Routing-Policy seines autonomen Systems im Internet-Routing-Register (Internet Routing Registry, IRR) RIPE, ARIN oder RADB zu halten